Aktuelles Thema

Aktuelle Situation

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

leider haben Deutschland und Europa die Corona-Pandemie noch immer nicht endgültig hinter sich gelassen. Aber mit den Impfungen ist das Licht am Ende des Tunnels nunmehr in Sicht. Schon seit einiger Zeit sind deshalb auch wieder Begegnungen und auch Veranstaltungen möglich. Es freut mich sehr, Sie auch wieder persönlich treffen zu können.

Dabei hat uns die Digitalisierung sehr geholfen, über die schwierige Zeit seit dem März 2020 hinwegzukommen. Trotz all der Einschränkungen habe ich alle meine Projekte weiterführen und umsetzen können. Im Juli 2021 habe ich gemeinsam mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung ein bundesweit einzigartiges Sonderheft zum Thema „Flucht und Vertreibung“ herausgegeben, in dem renommierte Wissenschaftler und Experten verschiedenste Aspekte der Ereignisse vor einem Dreivierteljahrhundert beleuchten. Im September 2021 öffnet die vom Haus der Bayerischen Geschichte konzipierte Ausstellung „Neuanfänge“ in Regensburg unter meiner Schirmherrschaft ihre Pforten. In den letzten eineinhalb Jahren ist es uns auch gelungen, viele Menschen davon zu überzeugen, wie wichtig es ist, die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg und die Geschichte und das Kulturerbe der Deutschen aus dem östlichen Europa stärker in unserem Schul- und Bildungssystem zu verankern. Denn gerade die jungen Menschen interessieren sich in Bayern als einem Land, in dem jeder Vierte Vorfahren hat, die im Zweiten Weltkrieg flüchten mussten, vertrieben wurden oder später ausgesiedelt sind, mehr und mehr für ihre Wurzeln. Sie wollen wissen, wo sie herstammen und was ihre Großeltern und Urgroßeltern erlebt und auch erlitten haben. Um das sich daraus entwickelnde Gespräch der Generationen zu fördern, habe ich ein Zeitzeugenprojekt aufgelegt, in dessen Rahmen ich rund fünfzig Menschen in Interviews über ihre damaligen Erlebnisse befrage und diese in Podcasts veröffentliche. Parallel arbeite ich gemeinsam mit dem Haus des Deutschen Ostens an einer Ausstellung, die sich dem besonders schweren Schicksal speziell von Frauen und Kinder während der Flucht und der Vertreibung widmen wird. Dabei zielen all diese Projekte aber weniger auf die Vergangenheit, sondern in die Zukunft eines geeinten Europa, in dem die alte Heimat der Vertriebenen und Aussiedler die Völker nicht trennt, sondern zusammenführt.

Liebe Freunde, ich danke Ihnen allen für Ihr großartiges Engagement für die Sache der Aussiedler, Vertriebenen und Heimatverbliebenen und lade Sie ein, mich auch weiterhin als Beauftragte zu begleiten. Ich bin sicher, gemeinsam werden wir noch viel erreichen.

Bleiben Sie gesund und bis bald    

Ihre

Sylvia Stierstorfer, MdL

 

Bild-flyer-2021

Unser Bayern: Heimat - Brücke - Zukunft

In unserem Flyer finden Sie kompakte Informationen zur Anspruch und Aufgabe der Beauftragten

Unsere Partner

Mit wem kooperieren wir? Das finden Sie hier!

Termine

Besuche, Veranstaltungen und Begegnungen der Beauftragten im Rückblick.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Beauftragten

Pressespiegel

Pressespiegel

Aktuell: Themenheft "Flucht und Vertreibung"

Fast eineinhalb Jahre habe ich gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit an unserem Themenheft aus der Reihe „Einsichten & Perspektiven“ anlässlich von 75 Jahren Flucht und Vertreibung gearbeitet. Es ist das erste Themenheft dieser Art, für das wir ganz namhafte Autorinnen und Autoren gewinnen konnten. Ich bin überzeugt, dass es uns hilft, noch besser über Flucht und Vertreibung zu informieren und vor allem bei jungen Menschen Interesse an diesem Teil der Geschichte zu wecken, der oft auch Teil ihrer Familiengeschichte ist.

Lesen Sie mehr dazu in der gemeinsamen Pressemitteilung.

Unser Themenheft "Flucht und Vertreibung" ist im Bestellshop unter folgendem Link bestellbar: https://www.bestellen.bayern.de/shoplink/05811125.htm

Aktuell: "Aktuelle Analysen" der Hanns-Seidel-Stiftung

Mindestens jeder vierte Bayer stammt aus einer Familie von Vertriebenen oder Aussiedlern. Das Thema ist für viele von uns also eine „Familienangelegenheit“. Aber was wissen unsere Kinder über „Flucht und Vertreibung“ und das „Deutsche Kulturerbe im östlichen Europa“? Ich möchte, dass sie darüber Bescheid wissen. Deshalb habe ich meine Überlegungen dazu in den „Aktuellen Analysen“ der Hanns-Seidel-Stiftung veröffentlicht. Hier mein Beitrag.

 

Weiterführende Informationen

Informationen auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales zu den Themen:

Beauftragte von Bund und Ländern
Datenschutzgrundverordnung im Ehrenamt

Informationen zur Anwendung der Datenschutzgrundverordnung im Ehrenamt finden Sie

Bayerisches Sozialministerium